News Weinstadt
Kommunalwahl 2014 PDF  | Drucken |
Tuesday, 25 March 2014


Am 19.2.2014 wurde in der Nominierungsveranstaltung der CDU Weinstadt  im Gasthaus Lamm in Großheppach gewählt. Mit großer Mehrheit wurden 26 Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 25.05.2014 nominiert.
Frauen und Männer im Querschnitt der Bevölkerung,  zwischen 18 und  69 Jahre, ob studiert oder gut ausgebildet oder noch in der Schule. Alle eint der Wille, sich für Weinstadt mit ganzer Kraft und Gottvertrauen einzubringen. Die CDU Weinstadt ist stolz und glücklich. Wir glauben, dass diese Kandidatinnen und Kandidaten die Bürgerinnen und Bürger in Weinstadt überzeugen werden.

Nachfolgend die Liste der CDU Weinstadt im einzelnen:


1.   Ulrich Witzlinger (55, Richter am Amtsgericht)
2.   Karin Gaiser (49, Angestellte)
3.   Volker Gaupp (46, Techn. Kaufmann)
4.   Hakan Olofsson (69, Berater)
5.   Daniela Koepf (51, Zahnmed. Prophylaxeassistentin)
6.   Jürgen Rommel (49, Staatl. geprüfter Informatiker)
7.   Bernhard Dippon (67, Techn. Oberlehrer a.D.)
8.   Hanna Bernhard (18, Schülerin)
9.   Markus Dobler (47, Winzer)
10. Friedrich Dippon (47, Zimmermeister)
11. Clementine von Gaisberg (55, Notarangestellte)
12. Gerhard Mödinger (62, Werkzeugmacher)
13. Martin Schenk (45, Betriebswirt)
14. Regine Fuchs (30, Sozialarbeiterin)
15. Markus Mayenburg (41, Ing. Maschinenbau)
16. Harald Zipperer (45, Dipl. Kfm (Uni))
17. Ernst Häcker (54, Obstbauer, Weingärtner)
18. Christian Felger  (28, Gärtnermeister)
19. Christian Schaal (25, Agraringenieur)
20. Markus Kossina (37, Kaufmännischer Angestellter)
21. Mohammed Hbabcha (60, Hausmeister)
22. Dr. med. Arnd Roller (42, Facharzt für Orthopädie)
23. Michael Diez (27, Anlagen-Mechaniker SHK)
24. Thomas Teichert (56, Vertriebs- und Qualitätsmanager)
25. Hans Ruff (66, Berufsschullehrer i.R.)
26. Wolfgang Thie (57, Kapitän)
 
Plakatierung Kommunalwahl PDF  | Drucken |
Monday, 24 February 2014

CDU für Umweltschonende Plakatierung bei der Kommunalwahl 2014!


Die CDU Weinstadt bedauert die Entscheidung der Freien Wähler Weinstadt, sich bei der Plakatierung für die Kommunalwahl nicht auf ein / zwei zentrale Plakatwände in jedem Stadtteil Weinstadts zu beschränken.

 

Wir glauben, dass die Wähler in Weinstadt Wert auf Inhalte und Verantwortung für Weinstadt legen und damit auch bei einer Zurückhaltung der Parteien in der Papier- und Plastikwerbung die richtige Wahl- entscheidung treffen werden.

Kurz gesagt: Auch wenn die Freien Wähler typisch  frei und fröhlich plakatieren wie immer, so wollen wir uns bei der Kommunalwahl beschränken. Unsere schöne Stadt soll so wenig wie möglich zugeklebt werden. Und wir hoffen, dass diese Zurückhaltung auch ein Signal für künftige Wahlkämpfe wird. Wir hören, dass dieser Kurs auch von der Grünen Offenen Liste und von der SPD angestrebt wird und freuen uns über diese Vernunft.       Es zeigt sich, dass Parteien mit Wertvorstellungen, Programmen und Prinzipien ihr Gutes haben.

 

Ulrich Witzlinger

Vorsitzender des CDU-Stadtverband

 
Haushaltsrede 2014 PDF  | Drucken |
Monday, 16 December 2013

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Weinstadt,

sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

sehr geehrte Vertreterinnen u. Vertreter der Verwaltung,

liebe Kolleginnen und Kollegen unseres Gemeinderates,

wenn man sich die Frage stellt, welche Aufgabe ein Gemeinderat hat, dann wird man viele Antworten erhalten. Eine funktionierende Verwaltung für die Einwohner, gute Kindergärten und Schulen, attraktive Wohngebiete, funktionierende Infrastrukturen, seien es öffentliche Wege, funktionierende Abwassersysteme, Leitungsnetze und Sicherungssysteme im Bereich Hochwasser und natürlich ein gutes Rathaus mit Platz für alle.

Kurz gesagt: Alles was unsere Stadt lebenswert und liebenswert macht und zwar nicht nur jetzt, sondern auch für die Zukunft, das ist die alltägliche Aufgabenstellung für den Gemeinderat.

Damit diese Aufgabe erfüllt werden kann, werden wir im Jahr 2014 voraussichtlich 15,2 Millionen Euro von unseren Bürgern als Anteil an der Einkommenssteuer erhalten, wir werden 11,1 Millionen Anteil an der Gewerbesteuer erhalten, Schlüsselzuweisungen vom Land in Höhe von 7,9 Millionen werden dazu kommen und Grundsteuer B in Höhe von rund 4,6 Millionen Euro. Ursprünglich hätten es sogar 4,9 Millionen Euro sein sollen, aber der Gemeinderat hat sich jetzt dafür ausgesprochen, ausnahmsweise die Bürger auch einmal zu entlasten und die Grundsteuer B in Höhe von 20 Punkten zurückzunehmen, so dass nur rund 4,6 Millionen Euro an Einnahmen zu erwarten sind.

weiter …
 
Nachbericht zur Kommunalwahl PDF  | Drucken |
Wednesday, 10 June 2009
Nachberichterstattung der Waiblinger-Kreiszeitung,
Ausgabe vom 10.06.09 zur Kommunalwahl am
vergangenen Wochenende. (Hier anklicken)
 
Entscheidung Neubau Cabrio PDF  | Drucken |
Tuesday, 28 April 2009

Gestaltungsmöglichkeiten für das Cabrio

 

Zustimmung der Verwaltung erhielt die CDU-Fraktion in der letzten Gemeindratssitzung für ihren Vorschlag, dem gesuchten Generalplaner für das Cabrio noch alternative Gestaltungsmöglichkeiten zuzugestehen. In der Sitzung ging es um die Ausschreibung für einen Generalplaner, der auch ein Architektenteam sein kann. Ihm werden selbstverständlich strenge Vorgaben gemacht, was Größe, Funktion, Leistungsbeschreibung und vor allem Kostenobergrenze anbelangt, so wie es die Vorplanung des Beraterbüros aufgezeigt hat.

weiter …
 
Kreistagswahl PDF  | Drucken |
Tuesday, 28 April 2009
„Auf geht’s“ appelliert der CDU- Stadtverband Weinstadt
an die Bürgerinnen und Bürger mit Blick auf die
Kreistagswahl am 7.Juni. Dabei stehen für Jürgen Oswald,
Ulrich Fabriz, Margit Heubach, Günther Heissenberger,
Markus Mayenburg, Simon Lange und Jürgen Rommel
die Belange der Weinstädter Bürgerinnen und Bürger im
Rems-Murr-Kreis im Mittelpunkt.
weiter …
 
"Der Erfolg hat viele Väter" PDF  | Drucken |
Saturday, 18 April 2009

„Der Erfolg hat viele Väter“, diese Aussage von Stadtrat Ernst Schnaitmann ist richtig. Das Aufeinander-Zugehen der Fraktionen FWV, SPD und CDU hat zur jetzigen Lösung beim Projekt Cabrio beigetragen. Aber anderes im Beitrag von Stadtrat Schnaitmann im Blättle vom 15.April 2009 bedarf der Klarstellung, so es denn etwas nützt.  


In der Klausursitzung zum Cabrio in Birkmannsweiler hat unsere CDU-Fraktion die Vorgabe gemacht, dass Weinstadt ein Bad in der Größe des bestehenden Cabrios braucht, also ein Schwimmbad für Schulen, Vereine und Familien, mit Sommer- und Winterbetrieb. Die Wünsche nach Gastronomie und Sauna kamen von anderer Seite.


Unsere Fraktion hat den „wettbewerblichen Dialog“ entweder ganz abgelehnt oder große Bedenken dagegen vorgebracht, weil wir befürchteten, dass damit Wünsche geweckt werden, die letztlich nicht finanzierbar sind. Um dem entgegenzuwirken, haben wir den Ideenzirkel einbeziehen wollen und im Gemeinderat durchgesetzt, dass der jährliche Zuschussbedarf nicht höher als 850.000 € betragen darf. Ob neu gebaut oder saniert wird, war für uns eine Frage der Finanzierbarkeit.

weiter …
 
Stellungnahme der CDU Fraktion zur aktuellen Cabrio Entscheidung PDF  | Drucken |
Wednesday, 25 March 2009

Die CDU-Fraktion hat als erste Fraktion ein Bad von der Größe des bestehenden Cabrio (ob Neubau oder Sanierung) gefordert, d.h. ohne Sauna und Gastronomie. Durch den wettbewerblichen Dialog sind die Wünsche immer mehr gewachsen, so dass schließlich die Vision eines Baues in Höhe von ca. 10-12 Mio. € entstanden ist. Dieser war von unserer Haushaltslage her nicht finanzierbar.

weiter …
 
Haushaltsrede im Gemeinderat 2009 PDF  | Drucken |
Thursday, 05 February 2009
Vorbemerkung zur Haushaltsrede:
So viel Ungewissheit war noch nie! Seit ich mich erinnern kann, war die finanzielle Lage im städtischen Haushalt noch nie so unübersichtlich wie in diesem Jahr. Sicher ist nur, dass vieles unsicher ist. Aber die unsichere Lage muss für uns eine challenge, eine Herausforderung sein, uns auf den Boden der Tatsachen zu stellen und mit kühlem Kopf, klarem Verstand und Zuversicht eine response, eine mutige Antwort auf die augenblickliche Krise zu geben. Dass es eine echte Krise ist, eine Weltwirtschaftskrise, kann niemand mehr bezweifeln, - es sei denn, er verhält sich wie einer, der von einem 30-stöckigen Hochhaus fällt und am 20. Stock ausruft: ‚Bis jetzt ist es ja noch ganz gut gegangen.’
weiter …
 
Mitgliederversammlung 2008 PDF  | Drucken |
Monday, 01 December 2008

Karl Idler geehrt - Vorstand wieder gewählt

 

Bei der Mitgliederversammlung der CDU Weinstadt am 27.11.2008 wurde Karl Idler für seine 25-jährige CDU-Mitgliedschaft geehrt. Unter den Gratulanten war auch Hans Heinz MdL, der während der Mitgliederversammlung einen interessanten Vortrag zum Thema 'Die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Haushaltspolitik des Landes Baden-Württemberg' hielt. Der bisherige Vorstand - unter dem Vorsitz von Ulrich Witzlinger - wurde entlastet und so auch erneut gewählt.

 
 
Haushaltsrede 2008 PDF  | Drucken |
Thursday, 10 January 2008
Haushaltsrede der CDU Fraktion für das Jahr 2008

Wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen
Weinstadt ist keine Insel der Seligen, wie sie die Utopisten in ihren Visionen erträumt haben, sondern ist der politischen und wirtschaftlichen Großwetterlage ausgesetzt. Und hier gibt es momentan ein Zwischenhoch, das sich positiv auf Wirtschaft und Finanzen auswirkt. Die Konjunktur läuft, der Export boomt, die Steuern sprudeln wieder, die Zahl der Beschäftigten steigt, die Arbeitslosigkeit hat ihren niedrigsten Stand seit 14 Jahren erreicht, die Leute kaufen und konsumieren mehr.

Aber es zeigen sich auch schon erste Eintrübungen und Schlechtwetterwolken am Wirtschaftshimmel. Der Geschäftsklimaindex ist wieder gefallen, es gibt Gegenwind für die deutsche Wirtschaft. Der Zenit der Hochkonjunktur scheint überschritten. Seit kurzem verhalten sich die Konsumenten vorsichtiger, das Weihnachtsgeschäft läuft etwas schleppend an. Die Gründe für den Rückgang sind schnell ausgemacht. Es ist das verhängnisvolle Gemisch aus hartem Euro, der den Export behindert, die hohen Energiepreise, die Geldmittel binden und beim Konsum fehlen und die Finanzkrise, die Banken in eine Schieflage gebracht hat, Aktienkurse fallen ließ und die Menschen aus Angst wieder mehr zum Sparen veranlasst.
weiter …
 
Haushaltsrede 2007 PDF  | Drucken |
Saturday, 20 January 2007
Haushaltsrede der CDU -Fraktion für das Jahr 2007

Vorbemerkungen 

Die politische Wetterlage in Deutschland hat sich verbessert, - hoffen wir mal, dass sie sich zu einem Zwischenhoch aufhellt. Die Konjunktur ist angesprungen, die Arbeitslosigkeit geht zurück, die Sozialsysteme stabilisieren sich etwas. Aber die bessere Entwicklung ist kein Selbstläufer. Sie ist behindert durch die wachsende Konkurrenz in der globalisierten Welt, durch die Hypothek der teilweise überzogenen übergewichtigen Sozialsysteme und durch die gewaltige immer noch steigende Staatsverschuldung. Nur die Neuverschuldung ist zurückgegangen. Auf die Problematik machte unlängst eine Karikatur der Stuttgarter Zeitung aufmerksam: Die Politiker stehen im Schuldenpfuhl, das stinkende Schuldenwasser steht ihnen bis zum Hals und sie rufen voll Begeisterung: ‚O prima, es steigt nicht mehr so schnell!’
weiter …
 
Weihnachtsmarkt Enderbach PDF  | Drucken |
Monday, 04 December 2006
Herzlichen Dank !
bei alle Besucher, die unseren Stand am vergangenen Wochenende auf dem Endersbacher Weihnachsmarkt besucht haben, möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Ein besonderes Dankeschön gilt unseren Helferinnen und Helfer für deren tatkräftige Unterstützung und die Kuchenspenden.


 
Ehrungen PDF  | Drucken |
Tuesday, 28 November 2006
Im Rahmen unserer diesjährigen Mitgliederversammlung im November konnten wir Herr Wolfgang Stemmler für 60 Jahre CDU-Mitgliedschaft und Herr Werner Muz für 25 Jahre Mitgliedschaft ehren. Wir Gratulieren beiden Jubilaren ganz herzlich hierzu und danken für Ihre jahrzentelange Treue als Mitglied der CDU.
 
Mitgliederversammlung 2006 PDF  | Drucken |
Wednesday, 15 November 2006
Ulrich Witzlinger als Vorstand entlastet und einstimmig wieder gewählt

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am 15.11.2006 der CDU Weinstadt wurde Ulrich Witzlinger als Vorstand einstimmig wieder gewählt. Als seine Stellvertreter wurden Volker Gaupp, Diane Herkommer und Silke Bauer gewählt. Die neuen Beisitzer sind Markus Deuser, Roland Mischke, Zlati Ragati, Barbara Rebmann, Friedrich Dippon und Jürgen Rommel. Markus von Mayenburg wird weiterhin das Amt des Schatzmeisters ausführen. Die Pressearbeit und Schriftführung übernimmt Tanja Gröninger. Bei der Mitgliederversammlung referierte Hans Heinz, MdL über das laufende Projekt "Stuttgart 21" und informierte über die dadurch reflektierenden Vorteile für die Wirtschaft und Infrastruktur der Region.

Die CDU Weinstadt bedankt sich bei den aus dem Vorstand ausgeschieden Mitglieder, Günther Heissenberger, Bernhard Dippon und Gerhard Mödinger für ihre langjährige Arbeit im Vorstand der CDU Weinstadt.
 
Landtagswahl 2006 PDF  | Drucken |
Monday, 27 March 2006
Wahlkampf-Information CDU-Weinstadt

Die CDU-Weinstadt hat während des Landtagswahlkampf
mit verschiedenen Ständen und Aktionen den Bürgern
Weinstadts die Möglichkeit geboten, sich über die politische
Arbeit und das Wahlprogramm der CDU zu informieren.

Für den großen Zuspruch und das tolle Ergebnis bei der
Landtagswahl möchten wir uns bei allen Bürgern bedanken.
Unser Dank gilt auch unseren Unterstützer u.a.
Dr. Joachim Pfeiffer MdB, Hans Heinz MdL, Paul Laufs,
die uns während dieser Termine vor Ort  unterstützt haben.
 
Weinstadt bleibt kinderfreundlich PDF  | Drucken |
Thursday, 24 November 2005
Es ist nicht schön – und kein Vergnügen -, in diesen schwierigen Zeiten die Kindergartengebühren zu erhöhen. Aber in einer Zeit, in der die Stadt finanziell mit dem Rücken zur Wand steht und laufende Ausgaben aus der Rücklage finanziert, muss jede Seite etwas zur Verbesserung der Lage beitragen. Wenn in dieser Notsituation sogar Bäder geschlossen werden müssen, kann der Kindergartenbereich nicht ganz verschont bleiben. Zudem stehen die Kindergärten bei den kostenrechnenden Einrichtungen mit nur 11% Kosteneckungsgrad an letzter Stelle. Dabei sollen die Kommunen einen Deckungsgrad von 20% anstreben! Davon sind wir weit entfernt.

weiter …
 
Festhalten am Masterplan für Weinstadt PDF  | Drucken |
Thursday, 24 November 2005
Die Stadt Weinstadt ist hinsichtlich der Mobilfunkantennen in Absprache mit dem Gemeinderat sehr behutsam vorgegangen. Dabei wurde auf die Befürchtungen in der Bevölkerung angesichts einer möglichen Gesundheitsgefährdung eingegangen. In langwierigen Gesprächen mit den Betreibern und auch den betroffenen Anliegern wurden die geplanten und bestehenden Mobilstandorte diskutiert und in einen Übersichtsplan eingearbeitet. Dabei wurde größtmögliche Transparenz und Konsensfindung angestrebt. Mit Zustimmung und Mitarbeit aller Fraktionen wurde daraus unter großem Aufwand an Arbeitsstunden von der Verwaltung ein „Mobilfunk-Masterplan“ erstellt, der sensible Zonen, Sensibilitätskreise mit Kindergärten, Altenheime, Schulen und Wohngebieten, - auch eventuell vorgesehene -, farblich klar ausweist und umgekehrt weiße Flächen als eventuelle Standortwahl für neue Mobilfunkanlagen aufzeigt. Der Verwaltung ist für diese mühevolle Kleinarbeit höchste Anerkennung auszusprechen.
weiter …
 
Haushaltsrede der CDU Fraktion Weinstadt PDF  | Drucken |
Thursday, 24 November 2005

Die Haushaltslage ist katastrophal, sie ist keine mittlere Katastrophe, sie ist eine echte Katastrophe, sie ist desaströs. In der freien Wirtschaft müsste ein Betrieb in solcher Lage bald den Konkurs anmelden. Die Reaktionen darauf zeigen das nicht so drastisch an, sie sind eher verhalten, - bedauernd, aber nicht erschüttert, betroffen oder gar alarmiert. Das verwundert schon etwas. Die Gründe für diese schwachen Reaktionen sind vielleicht folgende:
 

weiter …
 

CDU Ticker


 
 

© CDU Stadtverband Weinstadt